Umfrage in der PolitPro Community

Ergebnisse der Abstimmung und Kommentare aus der Community

Ergebnisse

Die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro pro Stunde halte ich für...

nicht sinnvoll
sinnvoll
11%
6%
11%
71%

Kommentare

0 PolitPro Nutzer
Sinnvoll, aber ich glaube etwas zu wenig. Der Mindestlohn sollte mindestens 13,00€ betragen. Aber immerhin hat Deutschland jetzt ENDLICH zu seinen europäischen Nachbarn aufgeschlossen. Kann ja nicht sein dass die Preise steigen aber die Löhne stagnieren. Allerdings sollte nun auch schärfer kontrolliert werden ob er auch eingehalten wird. Ein europaweite Mundestlohn wäre noch sinnvoller damit keine Gastarbeiter mehr ausgebeutet werden.
0 PolitPro Nutzer
Bei der Umfrage fehlt definitiv ein "für zu wenig"! Vielleicht haben deshalb manche nicht mit "sehr sinnvoll" gestimmt...
0 PolitPro Nutzer
Wer hier mit "nicht sinnvoll" abgestimmt hat, der sollte mal für ein Jahr, für einen Lohn von 11,00/Stunde in der Pflege oder einem anderen Knochenjob arbeiten! Wer dann seine Meinung nicht geändert hat, kann gerne auswandern, am besten auf einen anderen Planeten!
0 PolitPro Nutzer
Eine Erhöhung des Mindestlohns halte ich für richtig. Der Anreiz für Menschen mit geringer oder keiner (Aus)Bildung auch in unbeliebten Branchen zu arbeiten wird dadurch erhöht. Und die Notwendigkeit Überstunden zu machen um ausreichend zu verdienen sinkt. Um z. B. im Sicherheitsdienst gut zu verdienen waren 220 bis 260 std/m nötig heisst man musste 6 Tage 12 Std. Wechselschicht Tag/Nacht arbeiten.
0 PolitPro Nutzer
Ich befürchte allerdings, daß viele AG, um Lohnkosten zu sparen auf 450 € Jobs umstellen, wie es damals bei der Einführung geschehen ist.
0 PolitPro Nutzer
Viel zu wenig!
0 PolitPro Nutzer
Zu wenig!
0 PolitPro Nutzer
12 Euro mindestens sollte es auch in der ‚niedrigsten‘ Branche geben. Welche Branche verdient denn weniger für seine Leistung? Ich glaube wirklich, keine.
1 PolitPro Nutzer
Gastronomie. Wird oft, gerade bei Studenten, an den Mindestlohn gehalten
2 PolitPro Nutzer
@0 Herr Lindner meinte ja schon bei 8,50€, dass es nunmal Arbeiter gebe, "die keine 8,50€ pro Stunde wert sind". Und der ist jetzt in der Regierung...
0 PolitPro Nutzer
@1 Ja, ich meinte ‚verdienen‘ im Sinne von ‚Wert sein‘… Gastronomie ist ein wirklich gutes Beispiel.
0 PolitPro Nutzer
Kommt auf die Branche an.
1 PolitPro Nutzer
Warum kommt das auf die Branche an? Ein erhöhter Mindestlohn erhöht alle Löhne indirekt (mittelfristig).
2 PolitPro Nutzer
Kommt auf die Branche an, ob jemand wenigstens eine halbwegs menschenwürdiges Gehalt bekommen sollte?
3 PolitPro Nutzer
Aha. In welcher Branche sollten deiner Meinung nach Leute denn zu einem Lohn arbeiten, von dem sie nicht in Würde leben können?