Umfrage in der PolitPro Community

Ergebnisse der Abstimmung und Kommentare aus der Community

Ergebnisse

Die Streichung des Lohnersatzes für Ungeimpfte in Quarantäne halte ich für...

nicht sinnvoll
sinnvoll
29%
10%
14%
46%

Kommentare

0 PolitPro Nutzer
Es wird ein verheerendes Signal gesetzt. Es gibt keine Impfpflicht. Es soll eine freie Entscheidung sein. Wird bald bei Übergewichtigen das Krankengeld gestrichen? Das kann beliebig ausgebaut werden. Vor allem ist es sinnlos. Entscheidender ist die Impfquote Ü60. Diese trifft i.R. diese Maßnahmen überhaupt nicht. Ob ein U50 geimpft ist oder nicht, hat fast keine Relevanz. Herdenimmunität gibt es in diesem Fall nicht. Grippe ist bei U50 gefährlicher.
1 PolitPro Nutzer
Prinzipiell finde ich es gut, aber gleichzeitig mache ich mir Gedanken um unschuldig die es treffen könnte zB. Kinder von sowieso sozialschwachen Familien. Die können ja nichts dafür wenn ihre Eltern sich nicht impfen lassen wollen. 😬
2 PolitPro Nutzer
Einfach bei positiv Test sofort wegen was anderem beim Arzt krank schreiben lassen 🤷🏻 schon gibt es weiter Geld 🤷🏻
1 PolitPro Nutzer
Ich glaube nicht das Ärzte das so mitmachen 😅 hat ja auch eventuell Folgen für sie.
2 PolitPro Nutzer
Klar macht das mein Arzr mit. Was für Konsequenzen??? Sogar vor Gericht kann er sich auf seine ärztliche Schweigepflicht berufen.
0 PolitPro Nutzer
Ich glaube nicht, dass das zu einer höheren Akzeptanz und damit zu einer höheren Impfquote führt, sondern eher zu einer Verhärtung der Fronten. Wir sprechen hier ja nicht von einem Stadion- oder Klubbesuch (wo ich für eine 2G-Regelung bin), sondern von der Lebensgrundlage dieser Menschen.
0 PolitPro Nutzer
Raucher auch... Trinker ebenfalls... Alle, die ein theoretisch vermeidbares Krankheitsbild, bei gesünderem Lebenswandel haben, werden diffamieren, abgestraft, ausgegrenzt... Dann bitte auch Raser, die wegen eines Unfalls gepflegt werden müssen. Hätte auch vermieden werden können. Ich bitte um Entschuldigung für meinen Zynismus und Sarkasmus, aber ich habs einfach satt, dass die Damen und Herren im Bundestag uns die ganze Coronazeit hindurch behandelt haben, ...
0 PolitPro Nutzer
... wie unmündige Kinder und zum Teil unsinnige Dinge, wie Tests, die bis zu 24 Stunden her sein dürfen, um z.B. ins Fitnesscenter gehen zu dürfen. Statt dass man den Test, selbst gekauft für wenig Geld direkt vor Ort macht, muss man einen offiziellen Schnelltest, der Stunden her ist anbringe, und der ab 10.10. mindestens 15 € kosten soll. Kann ich mir nicht leisten, also Rehasport adé. Ja, ich bin aus verschiedenen Gründen ungeimpft. Jetzt darf ich bald nur noch zu Hause ...
0 PolitPro Nutzer
... sitzen. Kein Ehrenamt, kein Rehasport, keine Teilnahme an Stammtischen (auch bei 3G, weil Test zu teuer!), usw, usf. Einer der Gründe weswegen ich mich nicht Impfen lasse, ist eine tief sitzende Angst vor jeglichem medizinischen Stechwerkzeug, die ich seit meiner Kindheit habe. Jetzt hoffe ich, dass es bald die Schluckimpfung gegen Corona, die derzeit in Würzburg entwickelt wird, gibt. Die hat auch weder MRNA, noch Spikeproteine als Wirkstoff, sondern Antigene.
0 PolitPro Nutzer
Den MRNA- und den Spikeprotein-Impfstoffen traue ich nicht, da ich da einiges von Fachleuten gehört habe, die davon warnen. Was Antigene angeht, so ist das nur die Oberflächenstruktur des Virus, auf die unser Immunsystem auch reagiert, jedoch nichts, was beim Virus selbst aktiv ist, wie MRNA und Spikes. Daher, und weil ich nunmal Angst vor jeglichem medizinischen Stechwerkzeug habe, warte ich lieber auf die Schluckimpfung. Die Politik sperrt mich bis dahin vom Leben aus.
1 PolitPro Nutzer
Kann Ihre Entscheidung sehr gut nachvollziehen. Vertraue diesen momentan verfügbaren Impfstoffen auch nicht. Musste mich jedoch leider impfen lassen. Ich hoffe so, dass es keine Spätfolgen gibt. BLEIBEN SIE WEITERHIN TAPFER! Mir tut es in der Seele weh, wie die Menschen durch die Regierung und Medien defarmiert werden. Mein Lebensmotto lautet stets: "Leben und leben lassen!" Deshalb habe ich größtes Verständnis für Sie und andere, die zweifeln. Wünsche Ihnen alles Gute! 👍🏼
0 PolitPro Nutzer
Vielen Dank! ☺ Alles Gute, dass es bei Ihnen keine Spätfolgen gibt!
1 PolitPro Nutzer
Das ist nett von Ihnen. Dankeschön 😊
0 PolitPro Nutzer
Bitteschön! ☺
2 PolitPro Nutzer
Ich wünsche Ihnen auch: Bleiben Sie tapfer! Ich verstehe Sie sehr gut
0 PolitPro Nutzer
In einem Land, wie unseres, dürfte so etwas nicht mal ansatzweise in Erwägung gezogen werden. Wir sind ein Sozialstaat. Unterstützen alle Arten und Belange von Menschen und jetzt auf einmal werden ungeimpfte Menschen geächtet? SCHÄMT EUCH!!! 😡
0 PolitPro Nutzer
Wie kann man sowas sinnvoll finden?
0 PolitPro Nutzer
Wir leben in einer Demokratie und in einem Sozialstaat. Wer sowas sinnvoll findet, sollte aus Deutschland auswandern.
0 PolitPro Nutzer
Zu den Posts hier: zeigt mir das Mittel, dass man bekommt um Süchtig wie rauchen, essen und Drogen zu verhindern in etwa 5 Minuten (2 Spritzen) oder auch gegen Dummheit und Egoismus (Raser, etc)! Ihr vergleicht Äpfel mit Birnen. Zudem schreibt das Impfschutzgesetz bei Reisen schon immer vor, dass man sich maximal schützen muss (Impfung), ansonsten hat mein keiner Anspruch auf Lohnfortzahlung. Zudem werden andere Menschen gefährdet, die sich nicht impfen lassen können!!!
0 PolitPro Nutzer
Ich fände eine direkte Impfpflicht besser aber das wäre schon mal ein Anfang
0 PolitPro Nutzer
Wer sich impfen lassen kann sollte das auch tun. Das hier halte ich dann aber doch für eine eher drastische Maßnahme.
0 PolitPro Nutzer
Muss dann ein Nichtgeimpfter auch nicht mehr für die geimpften Adipösen zahlen? Sowieso generell, darf ein Nichtgeimpfter jetzt komplett die Zahlung der sozialen Lohnkosten aussetzen ? Wäre mir ganz Recht, wenn Raucher auch die Gesundheits- und Sozialkostrn selbst tragen, oder Leute die denken, Fußball spielen zu müssen. Oder diese schreckliche schickimicki Püppchen die Sekt schlürfen, ist fast auch nicht gesund und obendrein asozial.
0 PolitPro Nutzer
Das ist wie mit Hartz 4, wo man Leistungen streicht. Unmenschlich und hat in seinem Sozialstaat nichts zu suchen. Wir können gerne eine Impfpflicht einführen (haben wir ja auch bei anderen Krankheiten), aber dann bitte auf die offizielle Weise und nicht über die Hintertür (was übrigens nur Menschen betrifft, welche auf ihr Einkommen angewiesen sind; um so reicher, um so weniger wirkt die Maßnahme).
0 PolitPro Nutzer
Das Impfen wurde von der Regierung von Anfang an vollmundig als freiwilliges Angebot dargestellt. Das war schlichtweg dumm und wird jetzt versucht durch massive Einschränkungen der Ungeimpften umzukehren. Finde ich persönlich inakzeptabel. Ohne mich mit den Impfverweigerern zu solidarisieren. Es geht hier eher ums Prinzip. Dass Entscheidungen getroffenen werden, die nur von 12 bis mittags gedacht sind.
0 PolitPro Nutzer
Leider hat sich die wirtschaftsliberale Ideologie, "Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht", auch in den Gesundheits- und Sozialsystemen breit gemacht. Das Verhältnis aus "gesundem" Egoismus in der Wirtschaft und Gemeinsinn in den sozialen Systemen stimmt nicht mehr. Die sozialen Systeme sind jedoch auf eine funktionierende Solidarität aufgebaut. Da sollte es heißen: "Wenn jeder an jemanden anderen denkt, ist an alle gedacht!" Das gilt insbesondere in Pandemiezeiten.
0 PolitPro Nutzer
Ich finde es so langsam echt nicht mehr ok wenn Leuten die sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht impfen lassen unsere Steuergelder hinterher geworfen werden.
1 PolitPro Nutzer
Ich finde es auch nicht in, wenn Leute mit einem ungesunden BMI der freiwilligen Aufforderung zum Besuch eines Fitnessstudios nicht nachkommen. Die sollten auch die Kosten selber tragen. Das mindeste wäre aber die Blockierung des Netflix Zugangs ... /ZynismusOff
2 PolitPro Nutzer
Und dann bitte eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h auf Autobahnen, 60 km/h auf Landstraßen und 20 innerorts, und mindestens 1000 € Strafe bei Verstößen, damit es weniger Leute gibt, die das Gesundheitssystem belasten, weil sie wegen eines überlebten Unfalls zum Pflegefall werden. Und Taback bitte um 100% teurer machen, ebenso wie Alkohol. (Sarkasmus, Ende.) P.S.: Ich bin f ü r die Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h auf Autobahnen.
3 PolitPro Nutzer
🤔 Ich frage mich, welche Steuergelder ungeimpften Menschen hinterher geworfen werden?! Bestimmt sind damit Krankenkassen-Beiträge gemeint. ALLE Menschen werden in einem Sozialsystem mitgetragen. Wenn man jetzt anfängt zu selektieren, wer akzeptabel ist oder nicht, dann bricht dieses System zusammen. Wir sollten jede Entscheidung respektieren und akzeptieren, dass es Dinge gibt, die man selbst nicht gut findet. Ihr Statement finde ich z.B. nicht toll, respektiere es aber. 😉