Umfrage in der PolitPro Community

Ergebnisse

Eine Aufnahme der Ukraine in die EU fände ich...

nicht sinnvoll
sinnvoll
25%
14%
22%
40%

Kommentare

0 PolitPro Nutzer
Tendenziell ja, allerdings nicht unüberlegt und besonders nicht aus Mitleid oder Rache aufgrund des russischen Angriffskriegs. Aktuell ist die Lage einfach nicht passend, um über eine solche Entscheidung zu diskutieren!
0 PolitPro Nutzer
Die Ukraine erfüllt praktisch keine einzige Bedingung zum Beitritt. Man erreicht damit nichts anderes als eine weitere Eskalation zulasten der Ukraine. Darüberhinaus wage ich zu bezweifeln, dass es eine erforderliche Einstimmigkeit unter den aktuellen Mitgliedern gäbe..
0 PolitPro Nutzer
Die Ukraine kann in Zukunft vielleicht ein Teil der EU sein, aber kurz- bis mittelfristig sehe ich das nicht. Zum einen wird die EU ohne Reform durch weitere Mitglieder geschwächt, da durch das Prinzip der Einstimmigkeit und des Vetorechts jedes zusätzliche Mitglied die Entscheidungsfindung noch langsamer und komplizierter macht und droht, die EU schlussendlich zu lahmen. Zum anderen gibt es Berichte über die Bewaffnung von Nationalisten auf Seiten der Ukraine und
0 PolitPro Nutzer
rassistische Vorfälle, bei denen Studenten vom afrikanischen Kontinent aus Zügen geschmissen werden und ihnen Schutz verwehrt wird seitens ukrainischer Sicherheitskräfte und Zivilpersonen. Wer zur EU gehören will, muss aber auch die Werte leben. Die Ukraine kann als Kandidat aufgenommen werden, aber sie sollte keine Ausnahme gewährt bekommen und den selben Prozess durchlaufen wie alle anderen. Und bevor sie Mitglied wird, muss die EU reformiert werden
0 PolitPro Nutzer
Bitte einen Zeitachse in die Frage mit einbauen ! Ich traue mich an dieser Stelle nicht zu antworten, weil die Umfrage in verschiedener Hinsicht ausgelegt werden kann
0 PolitPro Nutzer
Zum einen haben wir klare Kriterien für die Aufnahme in die EU, die erfüllt sein müssen. Zum anderen sollte die aktuelle Situation erst gelöst werden, bevor darüber nachgedacht wird. Außerdem frage ich mich, warum die EU überhaupt erweitert werden soll. Die Mitgliedsländer stehen sich jetzt schon zum Teil gegenseitig im Weg. Je mehr Mitglieder, desto mehr Differenzen.
0 PolitPro Nutzer
Positiv an einer Aufnahme: Mafiastaaten wie piS-Polen und Fidesz-Ungarn würden dann viel weniger Geld aus den EU-Töpfen bekommen.
0 PolitPro Nutzer
Ja, wenn dadurch der Krieg mit Russland sofort beendet und die Grenzen und die westliche Anbindung der Ukraine von Russland akzeptiert würden. Da dies jedoch aktuell nicht vorstellbar ist, würde eine bedingungslose Aufnahme der Ukraine in die EU den militärischen Konflikt noch erweitern. Dies kann ernsthaft niemand wollen.
0 PolitPro Nutzer
Ich finde die Idee klasse. Dann wäre das dumme Thema "Ukraine in die NATO" vom Tisch. Die Nato-Mitgliedschaft wird von vielen Ländern (z.B. Albanien, Türkei, Montenegro, ...) als "Eintrittskarte in die EU" benutzt. Die NATO hat sich anfang der 1990er disqualifiziert, als sie sich weigerte, Jelzins Beitrittsgesuch anzunehmen. Vor 30 Jahren wurden viele Fehler gemacht, die jetzt bitter aufschlagen.
0 PolitPro Nutzer
Prinzipiell kann man auf jeden Fall darüber nachdenken, aber derzeit wirkt das doch sehr übereilt. Wir haben den Fehler schon zu oft gemacht, dass ein Land EU Mitglied wird, in der Hoffnung, dass es sich dann an die EU anpasst. Es hat nie funktioniert und schwächt nur die EU. Jetzt müssen wir erst einmal die Ukraine unterstützen und Putin stoppen. Danach kann man in Ruhe darüber diskutieren, ob und wie ein EU Beitritt funktionieren kann.
0 PolitPro Nutzer
Ist gerade ein ganz schlechter Zeitpunkt, das beschließen zu wollen...
0 PolitPro Nutzer
Prinzipiell gut, aber die Voraussetzungen sind hierfür schlicht nicht gegeben. Das werden Sie auch in Zukunft nicht sein. Und aktuell ist diese Diskussion einfach nur provokant.
0 PolitPro Nutzer
Eine vorschnelle Aufnahme darf es nicht geben. Die Ukraine hat noch viel zu tun, um den Werten der EU zu entsprechen. Einen zweiten Fall wie Polen und Ungarn brauchen wir nicht. Daran ändert auch der Krieg nichts. Ich bin aber dafür, sie weiter finanziell zu unterstützen, damit sie das Ziel erreichen können. Dass die EU verstärkt humanitäre Hilfe leistet, sollte selbstverständlich sein.
0 PolitPro Nutzer
Damit man Putin noch mehr ärgert oder was? Na was daraus noch wird...
Wir verwenden Cookies, damit du unsere Webseite optimal nutzen kannst. Mehr Infos