Umfrage in der PolitPro Community

Ergebnisse

Im Falle der Unterstützung von Russland halte ich Sanktionen gegen China für...

nicht sinnvoll
sinnvoll
18%
10%
18%
54%

Kommentare

0 PolitPro Nutzer
Würde China wirklich eingreifen und Russland auf irgendeine Art und Weise unterstützen, wäre dies natürlich kein gutes Signal an den Rest der Welt, aber China kann dadurch keine großen Nachteile erhalten. Würde die EU Sanktionen verhängen, würde China dies teilweise treffen, aber sie selbst können noch viel härtere Sanktionen verhängen und würden dadurch keinen großen Schaden nehmen. Sanktionen sind deshalb kaum als sinnvoll zu bezeichnen.
0 PolitPro Nutzer
Wo waren die Sanktionen, gegen die USA, als diese mit einer Lüge den Irak kaputt gebombt haben wo übrigens auch Kinder bei gestorben sind. Wo sind die Sanktionen gegen Israel, wo auch schon genug Kinder im Gazastreifen gestorben sind? Wenn man diese Vebrechen nicht ebenso verurteilt dann führt man Moral @ absurdum
1 PolitPro Nutzer
Wenn ihnen die westliche Moral nicht passt, steht es ihnen frei nach Russland oder China zu emigrieren und die deren Moral und Ideologie zu leben.
0 PolitPro Nutzer
Ich habe nicht gesagt dass es dort besser ist. Ich habe nur gesagt dass der Westen was seine Pseudonoral betrifft, keinen deut besser ist. Also ist der Osten zum Auswandern keine gute Empfehlung. Ich denke die Schweiz eignet sich da besser. Aber noch besser ist es ja, nicht davon zu laufen sondern zu versuchen, vor Ort etwas zu verändern. Feiglinge die den Mund nicht aufbekommen haben wir ja leider schon genug im Land.
0 PolitPro Nutzer
China nutzt die Gelegenheit der westlichen Sanktionen um Russland in seine Abhängigkeit zu bringen. Wenn es nicht gelingt in Russland einen Regierungswechsel herbeizuführen, wird Russland zum abhängigen Rohstoffliferanten Chinas. Sanktionen werden daran nichts ändern.
0 PolitPro Nutzer
China möchte tunlichst Wirtschaftssanktionen vermeiden. Der Westen ist ein größerer Kunde als Russland und finanziell besser aufgestellt. Darüber hinaus ist vorallem China auf den globalen Export angewiesen sonst würde die Wirtschaft ziemlich schnell einbrechen. Daher halte ich Sanktionen für ein gutes Mittel um China zu warnen Russland während des Krieges zu unterstützen
0 PolitPro Nutzer
Sanktion treffen natürlich AUCH Menschen mit geringen Einkommen. Sie treffen sie jedoch weniger als Unternehmen und besser Verdiener. Nichts gegen Russland oder China zu tun, falls die anfangen Russland helfen zu können, würde den Menschen mit bringen Einkommen langfristig in Hartz IV und noch weniger Einkommen zwingen.
0 PolitPro Nutzer
Natürlich müssen dann auch Sanktionen eingesetzt werden. Unsere Sanktionen funktionieren nur, wenn wir auch die Umgehung sanktionieren.
0 PolitPro Nutzer
Sanktionen schaden vor allem Menschen mit niedrigem Einkommen aber für die interessiert sich ja die Politik offensichtlich nicht
1 PolitPro Nutzer
Ich glaub die Politik interessiert sich mehr dafür, keinen Mord und Krieg zu finanzieren. Und dafür kann man sie nicht blamieren.
0 PolitPro Nutzer
Sanktionen sind nachweislich zwecklos. Kein Land der Welt wird mit diesen sinnlosen Maßnahmen in die Knie gezwungen! Nun wird mit Rubel bezahlt - russischer Treppenwitz. Hat man den Iran trockengelegt? Und, und und ...
1 PolitPro Nutzer
Es ist nicht entschieden ob in Rubel bezahlt wird und es soll ja auch kein Land "niedergrungen" werden. Im Gegenteil. Wir sind an einem intensiven freundlichen Kontakt und Austausch mit allen Ländern dieser Erde interessiert. Handel mit niedergrungenen Länder bringen keine Erträge.
0 PolitPro Nutzer
Falls China Russland hilft wären Sanktionen angebracht. Hoffe aber seitens China nicht auf Hilfe, wüsste nicht, wie China davon profitieren sollte. Würde mit eigentlich wünschen, dass China und die EU zusammenarbeiten in der Sache. Ist aber vermutlich Wunschdenken.
0 PolitPro Nutzer
Ehrlich gesagt möchte ich daran gar nicht denken.
0 PolitPro Nutzer
China, Iran oder die Türkei können Einfluss auf Russland ausüben und vermitteln. Die müssen nicht auch noch boykottiert werden...
1 PolitPro Nutzer
Können können die Chinesen schon. Nur ob und was die wollen wollen, steht auf einem andren Blatt.
0 PolitPro Nutzer
Das stimmt - aber wo ein Embargo ist, ist nicht unbedingt ein Wille zur Kooperation... Für ein Projekt "Neue Seidenstraße" ist Frieden in Eurasien allerdings Grundvoraussetzung.
0 PolitPro Nutzer
Statt dauernt Sanktionen zu verhängen die sowieso nur die Bevölkerung trifft, sollte lieber deeskaliert werden. Die Ukraine galt bis vor wenigen Wochen noch zu den korruptesten Ländern in Europa und das soll jetzt einen dritten Weltkrieg wert sein? Sorry aber lassen wir wären dann in Zukunft auch bei unseren besten in Katar fertigen?
1 PolitPro Nutzer
Hast du "Diener des Volkes" gesehen? Hör bitte auf schlecht über die Ukraine zu reden, es könnte sonst als Rechtfertigung des Angriffskrieges missverstanden werden.
2 PolitPro Nutzer
@0 Wie sieht denn dein Vorschlag zur Deeskalation bei jemandem wie Putin aus! Und die Ukraine als eines der ‚korruptesten Länder der Welt‘ zu bezeichnen, ist komplett absurd.
0 PolitPro Nutzer
Wenn man die Situation länger als vier Wochen verfolgt brauch man keine Rechtfertigung für den Krieg das ist eine Sache die dort seit acht Jahren zwischen Ukraine und Russland läuft. Es gibt zwei einfache Standpunkte die offen kommuniziert werden. Westen will Raketen vor Russland parken was ähnlich wie die Kubakriese zum dritten Weltkrieg führen könnte. Osten möchte eine Militarfreie Ukraine. Es kann natürlich keiner sagen ob dann Schluß ist aber das wäre sowieso das Ende...
1 PolitPro Nutzer
@ du denkst in veralteten Mustern. Es gibt schon lange keinen kalten Krieg mehr, es gibt schon lange keinen Westen mehr. Es gibt die Demokratie, und die Timokratie/Oligarchie. Die Ukraine möchte nun auch wie so viele andere ehemalige Ostblock-Länder zur Demokratischen Welt gehören, und das will Putin schlicht vermeiden. Hast du Diener des Volkes gesehen?
3 PolitPro Nutzer
Die Ukraine hat ein Problem mit Korruption. Ob selnsky korrupt ist weiß ich nicht aber ich kann mich noch an Julia timmoschenko erinnern die ist im Westen hochgejubelt worden und danach tief gefallen. Nach meiner Ansicht ist selenski kein wirklicher Demokrat. Die steilvorlage die er Putin mit dem verbieten von Pro Rußischen Parteien liefert ist ein schwerer Fehler
1 PolitPro Nutzer
@3 oje. Hast DU wenigstens Diener des Volkes gesehen, es würde alle deine Fragen beantworten!
3 PolitPro Nutzer
Ja habe ich sehr interessant nur ich glaube westlichen Medien genauso wenig wie russischen Medien das erste was in der Regel stirbt ist imkalten und heißen Krieg die Wahrheit. Saddam Hussein hatte Chemiewaffen und im ersten Irak Krieg haben die Soldaten in Kuwait Kinder aus dem brutkasten getötet soviel von der Wahrheit
1 PolitPro Nutzer
Es gibt keine 'westlichen' Medien. Klar, Kriegswirren, da blickt man schlecht durch, aber in diesem Krieg, zu dieser Zeit in der jeder ein Handy hat, jeder ein privater Sender ist ...
0 PolitPro Nutzer
Was für eine lächerliche Bestrafungsmentalität die hier in den Unfrageergebnissen der Community zum Ausdruck kommt. Unglaublich peinlich diese Hybris sich wie ein erziehendes Elternteil über Russland oder China meinen Stellen zu können. Nie Augenhöhe gelernt. Peinlich.
1 PolitPro Nutzer
Doch, doch. Augenhöhe gilt nur dann wenn beide Partner aufrecht stehen. Ganz bestimmt nicht, wenn einer der Partner lieber im Schlamm wühlt anstatt aufrecht, Auge in Auge, zu komplizierten. Mit Kriminellen können auch SIE nicht Auge in Auge verhandeln wenn sie mit gezogener Waffe vor ihnen stehen. Dann wollen Sie auch, dass Sie jemand aus der Scheiße holt und den Kriminellen die Regeln vorgeben.
0 PolitPro Nutzer
Warum ist „sinnvoll“ und „nicht sinnvoll“ vertauscht?!
1 PolitPro Nutzer
Habe auch falsch abgestimmt deswegen
2 PolitPro Nutzer
Danke für den Hinweis! Die Umfrage wurde soeben korrigiert und nochmal neu gestartet.
3 PolitPro Nutzer
Wer des Lesens mächtig ist .....! Die es steht nicht immer sinnvoll auf der gleichen Seite. Das wechselt schon immer wieder einmal ab.
3 PolitPro Nutzer
@2. Wann wurden Sie zurückgesetzt und neu gestartet? 🤔
2 PolitPro Nutzer
@3 Etwa 15 Minuten nach Start der Umfrage, gab also ohnehin noch keine allzu große Beteiligung zu dem Zeitpunkt.
0 PolitPro Nutzer
Als Laie kann ich mir die Folgen von Sanktionen gegen China nicht vorstellen. Ich gehe aber davon das wir uns in eine Welt des Schmerz begeben und ich bin Null leidensfähig. Am Ende ist es aber völlig irrelevant wie ich mich fühle, wie sich jemand in China fühlt oder in Ukraine oder Russland. Wir sind nur Bauern im Spiel von Geisteskranken (Putin in dem Fall).
Wir verwenden Cookies, damit du unsere Webseite optimal nutzen kannst. Mehr Infos