Umfrage in der PolitPro Community

Ergebnisse der Abstimmung und Kommentare aus der Community

Ergebnisse

Welche der folgenden Maßnahmen tragen zu sinnvollem Klimaschutz bei?

Teurere Flugreisen
41%
Tempolimit
33%
CO2-Steuer
45%
Teurere tierische Lebensmittel
36%
Umstieg auf Elektroantrieb
36%
Erhöhung des Benzinpreises
21%
Keine der genannten
27%

Kommentare

0 PolitPro Nutzer
Vernünftige ÖPNV Taktung (auch auf dem Land) inkl. kostenlosen ÖPNV.Aber in einem Land, wo die meisten Parteien von der Auto Lobby Spendengelder bekommen wohl leider unmöglich….
0 PolitPro Nutzer
Eine CO2 Steuer sorgt automatisch für alle anderen Dinge, die hier gelistet sind, solange sie hoch genug angesetzt ist
1 PolitPro Nutzer
außer für den höheren Fleischpreis / weniger Fleischproduktion
2 PolitPro Nutzer
Jop, deswegen ist die Steuer sinnvoll
3 PolitPro Nutzer
@1 auch dafür würde es sorgen, da die Tiere ja CO2 Äquivalent ausstoßen, das entsprechend auf den Preis aufgeschlagen wird.
0 PolitPro Nutzer
@1 @3 außerdem werden die Rohstoffe in der Landwirtschaft teurer, wenn die CO2 Steuer steigt
0 PolitPro Nutzer
Vielleicht wäre eine zurücksetzung der Umfrage Sinnvoll, da sie anfangs nur Parteiein als auswahl Möglichkeit hatte und viele (einschließlich mir) scjon abgestimmt haben.
1 PolitPro Nutzer
Stimme zu.
0 PolitPro Nutzer
Deutschland wird hier größer gemacht als es ist. Die Hauptprobleme von Verschmutzungen liegen nicht allein Deutschland. Man muss hier mal anfangen, dass viel tiefer weltpolitisch zu betrachten. Zuviels Menschen, zuviele Verwchmutzungen in Asien. Deutschland muss wieder mehr in Deutschland produzieren und aufhören alles Technische oder Textilien in Asien zu kaufen. Dann müssen diese Länder auch endlich mal lernen umzudenken. Nochmal Deutschland kann nicht die Welt retten
0 PolitPro Nutzer
Den mit Abstand größten Effekt hat der Ausstieg aus der agrarindustriellen Tierhaltung.
0 PolitPro Nutzer
Man darf dabei nicht so kurz schauen. Wie ich schon mal schrieb, sind heutige Probleme viel komplexer und die Lösungen auch. Gibt es Klimawandel? Ja! Werden irgendwann schwere Folgen für alle daraus erwachsen? Ja! Dauert das noch lange? Nein! Braucht es also Technologien, die dieses Problem beheben? Ja! Wer wird bald führend sein? Deutschland. Bringt das Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und Gewinne? Ja, sehr viel. Wir investieren in die Zukunft!!!! Damit es uns weiter gut geht
0 PolitPro Nutzer
Förderung des Elektroantriebs halt nur im Zusammenspiel mit Ausbau von klimafreundlicher Energieproduktion. Und bei einer CO2-Steuer bleiben die Kosten auf dem Normalbürger hängen, also lieber ne andere Angehensweise oder in Kombination mit Ausgleichsmaßnahmen.
0 PolitPro Nutzer
Schade, dass das alles auf die Menschen zuruckfällt, statt der echten Probleme. Die Industrie, die Kriege, die Globalisierung. Es sind systematische Probleme, kaum Probleme durch Verbraucher.
1 PolitPro Nutzer
Dem stimme ich zu
0 PolitPro Nutzer
Egal was, zahlen wird es Ottonormalo, der auch schon die arschteure Energiewende bezahlen darf. Juhu!
1 PolitPro Nutzer
das ist aber ein anderes Thema
0 PolitPro Nutzer
Tempolimit wäre der erste und einfachste Schritt. Low hanging fruit. Easy win. Schmerzlos. Änderung aller Schilder wird mit den Gebühren aus den anfänglichen Geschwindigkeitsüberschreitungen finanziert.
0 PolitPro Nutzer
An den Antworten sieht man, wie wenig sich die Leute mit Klimaschutz auskennen. Verbote bringen ganz sicher nichts, haben dass die Grünen Wähler immer noch nicht begriffen?
1 PolitPro Nutzer
An welchen Antworten denn?
2 PolitPro Nutzer
Hallo! Es gab ein Fehler im System! Vorher standen da Parteien zur Auswahl mit der gleichen Frage.
0 PolitPro Nutzer
Die Antwortmöglichkeiten
1 PolitPro Nutzer
...enthalten keine (ausdrücklichen) Verbote.
1 PolitPro Nutzer
das solltest du genauer erklären
0 PolitPro Nutzer
Garnichts!
1 PolitPro Nutzer
Was ist dann deiner Meinung nach sinnvoller Klimaschutz?
0 PolitPro Nutzer
Meine Meinung sieht so aus: Ich finde nicht das erneuerbarer Energie wirklich nützlich ist, weil sie 1. Nicht so viel Energie produzieren kann als Atomenergie. Ich würde lieber auf Fusionsenergie gehen wenn die Forschungen schon abgeschlossen sind. Bio Landschaften sind für mich nutzlos, weil wir so wenig Fläche haben. Co2 Steuer ist viel zu unnötig weil Gott Bäume erschaffen hat damit wir atmen und nicht dafür zahlen. Elekrofahrzeuge möchte ich schon ist aber für mich*
0 PolitPro Nutzer
*unrealistisch das zu organisieren. Falls doch würde ich zustimmen. Das öffentliche Verkehr sollte kostenlos werden also Bus, Zug... Die Menschen würde über Züge übergehen und könnten somit unsere Luft schonen. Bei der Massentierhaltung ist das gleiche Problem einfach viel zu wenig. Die Russen könnten sowas machen aber wir nicht!
0 PolitPro Nutzer
Teure Benzinpreise auch nutzlos weil die Menschen ihre Autos verkaufen müssen weil sie das nicht leisten können. Würden die Elektrofahrzeuge gut organisiert sein und jeder könnte sich ein Auto leisten würde ich das natürlich zustimmen aber einfach so nicht. Teure Flugpreise finde ich genauso nutzlos weil die Menschen dann kein Urlaub mehr machen können und das würde unser Motivation in der Arbeit senken.
0 PolitPro Nutzer
Und sie würden sich wie Arbeitssklaven fühlen, die nicht mal eine Auszeit bekommen! Das würde ich machen wenn alles organisiert wäre: Elektroautos, Wasserstoffautos, kostenloses öffentliches Verkehr, Fusionenergie, Plastik ersetzen zu Papier. Das wars eigentlich.
0 PolitPro Nutzer
P.S Beim Tempolimit habe ich nichts dagegen es muss aber eine angemessene Geschwindigkeit sein weder zu langsam oder zu schnell. Das ist meine Meinung😊😁😄
0 PolitPro Nutzer
Das würden wir z.B nicht mehr brauchen, bei Elektro und Wasserstoffautos.😉 Allgemein müsste sich natürlich die ganze Welt ändern weil es absolut nichts bringt wenn wir uns ändern aber China, Russland und Amerika weiter verbrauchen. Greta Thunberg hätte sich lieber auf diese Länder konzentrieren sollen als bei uns, aber Na ja.😃
2 PolitPro Nutzer
Ist Tempo 130 für dich angemessen, zu schnell oder zu langsam?
0 PolitPro Nutzer
Ich würde sagen angemessen.😁
0 PolitPro Nutzer
Stimmt du meine Meinung zu?🤔
2 PolitPro Nutzer
Jup, find ich auch
0 PolitPro Nutzer
Super!😊👍
0 PolitPro Nutzer
ALLES
0 PolitPro Nutzer
Ich denke schon, dass wir in D durchaus unseren Beitrag leisten könnten, denn auch wenn wir im Gegensatz zu den USA oder VR China wenige Emissionen haben, in Relation zu den Bürgern sind wir sehr gut dabei, und selbst wenn dies nicht so wäre und wir ein kleines, unbedeutendes aber klimaneutrales Land wären, was wir ja nicht sind, so glaube ich würden die "Großen" allein aufgrund ihrer Unterlegenheit auf diesem Gebiet mehr Anstrengung darauf verwenden.
1 PolitPro Nutzer
Worauf wir als kleines Land setzen können, ist die Vorreiterrolle. Wir erfinden uns in vielen Bereichen neu und entwickeln neue Technologien zum Schutz des Klimas, und zeigen auf dem Weg, dass das auch wirtschaftlich sinnvoll funktionieren kann (hoffentlich 😉). Alles in der Hoffnung, dass die großen Emittenten (USA & China) uns irgendwann als Vorbild sehen.
0 PolitPro Nutzer
Ganz einfach, der Zertifikatehandel.
0 PolitPro Nutzer
Von dieser Auswahl: - CO2-Steuer - Umstieg auf Elekroantrieb (auf lange Sicht, da zum einen der Lithiumabbau schädlich für die Natur ist und die Herstellung zurzeit zu viel CO2 benötigt) Nicht genannt: - Umstieg auf synthetische Kraftstoffe und Wasserstoff) - Steuersenkungen bezüglich investitionsfähigen und klimafreundlichen Unternehmen und deren Produkte, sodass bspw. neue Basisinnovationen durch private Investoren und den Staat effektiv subventioniert werden können
0 PolitPro Nutzer
Ich denke nicht dass die Verteuerung von Flugreisen Fleischprodukten oder Treibstoff dem Klimaschutz dienen. Wer fliegen, Fleisch essen oder mit Benzin fahren will, wird das trotzdem tun. Auch der Umstieg auf ÖPNV ist wenig sinnvoll, weil dieser unzuverlässig, zu wenig ausgebaut, zu teuer und seit Corona zudem noch gesundheitsgefährdend ist. Ein Tempolimit verringert vielleicht noch die Unfallgefahr hat aber, glaube ich, keine Auswirkungen auf das Klima.
0 PolitPro Nutzer
2. Wenn grosse, stromintensive Unternehmen und ein Großteil des Straßenverkehrs über erneuerbare Energien versorgt werden und jeder einzelne darauf achtet, möglichst umweltverträgliche Produkte zu nutzen kann Deutschland vielleicht einen Teil zum Umweltschutz beitragen, aber die Welt können wir sicher nicht retten.
1 PolitPro Nutzer
ÖPNV kann/muss ausgebaut werden, Corona ist nur momentan und Tempolimit hat sehr wohl Auswirkungen auf CO2 Ausstoß...
1 PolitPro Nutzer
(Ups, vorhin versehntlich abgesendet) Höhere Preise motivieren außerdem auch zum Umstieg auf Alternativen/Verzicht und Entwicklung.
0 PolitPro Nutzer
Mich motivieren höhere Preise nicht ernsthaft zu irgendetwas. Ganz im Gegenteil, seit der letzten Preiserhöhung und vor der kommenden im ÖPNV habe ich mich als überzeugter Fußgänger für einen Führerschein und ein eigenes Auto entschieden und werde auch dabei bleiben. Allein die Zeitersparnis ist es wert selber zu fahren und ganz nebenbei Corona und auch die Grippe u. ä. und die damit verbundene Ansteckungsgefahr wird es auch in Zukunft geben.
1 PolitPro Nutzer
dich motiviert es vielleicht nicht, aber viele achten auf KostenY Individuellverkehr ist ineffizent und ÖPNV muss/ist kaum Hygieneproblem (sein).
2 PolitPro Nutzer
Ich denke, der ÖPNV sollte in Städten auch aus anderen Gründen ausgebaut werden. Je weniger Autos fahren, desto besser ist die Luft. Nicht falsch verstehen, ich liebe die Freiheit durch mein eigenes Auto. Aber würden die Busse hier besser getaktet fahren und wären günstiger, würde ich das Auto nur noch für weite Strecken nutzen (Bahn kann man ja absolut vergessen 🙄).
0 PolitPro Nutzer
Ich bin jetzt in den 50ern und schon in den 1980ern und 90ern wurde der Ausbau diskutiert und versprochen. Schon damals waren Busse und Bahnen überfüllt und unzuverlässig. Ich lasse mich nicht länger für dumm verkaufen. Wer sich den ÖPNV antun will und der Politik glaubt, dass sich was ändert, soll das tun. Ich nutze beruflich wie privat nur noch mein Auto.
2 PolitPro Nutzer
Mach ich aktuell ja auch. Aber ich lasse mich gerne überraschen und bin bereit auf den ÖPNV umzusteigen, wenn er denn auch mal sinnvoll genutzt werden kann. Gleiches gilt für die Bahn. Wenn es denn mal mehr Investitionen in das Schienennetz gäbe und Zugfahren auch nicht mehr so unverhältnismäßig teuer und unschön wäre, würde ich auch darauf umsteigen.
0 PolitPro Nutzer
Ich bin gegen fast alle der genannten Maßnahmen, aber es wäre nicht schlecht, wenn die Preise für Fleisch teurer werden und das der Inlandsflug am Bedeutung verliert. Aber mit der derzeitigen DB ist es leider nicht so machbar. Und ich bin für einen massiven Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs.
1 PolitPro Nutzer
Weshalb bist du denn gegen die anderen?
0 PolitPro Nutzer
Weil ich das Autofahren nicht einschränken will.
1 PolitPro Nutzer
es würden höchsten Verbrenner eingeschränkt werden und ist nicht Top-ÖPNV und kaum Individualverkehr sinnvoll?
0 PolitPro Nutzer
Innerhalb Deutschlands (D) allein trägt keine dieser Maßnahmen auch nur marginal zum Klimaschutz bei. Hierfür benötigte es globale Veränderungen, D ist vollkommen irrelevant. Sieht man sich die großen Emittenten (USA, Indien, China etc.) an, denken die gar nicht daran, ihre Emissionen zu reduzieren. D wird sich mit seinen Klimaschutz-Maßnahmen allenfalls selbst wirtschaftlich in den Ruin treiben. Schützen wird D nichts, gar nichts.
1 PolitPro Nutzer
Jedes Land muss/soll mitmachen und Deutschland ist (besonders nach Kopf) für mehr als genug verantwortlich
2 PolitPro Nutzer
Dieses Denken war vor Jahren schon falsch und hat uns die Weltmarktführerschaft in der Solar- und Windkraftwerksindustrie gekostet. Wollen wir hoffen, dass unsere Autoindustrie nicht schon zu spät umgesteuert hat. Ich bin auch gegen Verzichtsgebrabbel, aber wer heute den Knall nicht gehört hat, dessen Industrie wird in 20 Jahren ein Dinosaurier sein. Geld wird in der Zukunft mit Zukunftstechnologien verdient.
3 PolitPro Nutzer
Das Denken ist komplett falsch, alle müssen mitmachen.
4 PolitPro Nutzer
Wir nehmen eine Vorreiterrolle ein. Wir entwickeln, was die großen in Zukunft auch nutzen werden. Denn das Klima nicht zu schützen, ist auch nicht in Chinas Interesse. Meine Hoffnung ist, dass in Deutschland mit der neuen Energietechnik ein neuer großer Wirtschaftszweig aufgebaut wird, der uns in Zukunft tragen wird, wie es die Autoindustrie lange getan hat.
0 PolitPro Nutzer
@4 Genau dies halte ich auch für sinnvoll. Jedoch was die Politik vor hat (besonders die Grünen) ist sämtlich sinnloser, wohlstandsvernichtender Ideologie-Nonsens
0 PolitPro Nutzer
@4 Jedoch zur Vorreiterrolle: Wenn D arm wird durch seine dumme Ideologie-Politik, die nichts bringt, dann ist D ganz sicher KEIN Vorreiter für andere. Dann wird D höchstens als Beispiel für andere Länder dienen, dass man durch Klimaschutz arm werde und dass man das selbst gerade deshalb NICHT tun werde. D erreicht mit seiner ach so tollen „Vorbildfunktion“ also am Ende womöglich das exakte Gegenteil
1 PolitPro Nutzer
Man muss ja nicht gleich "arm" werden?
4 PolitPro Nutzer
@0 Das ist das Risiko, das so gering wie möglich gehalten werden muss. Aktuell sehe ich da bei der Politik viel Handlungsbedarf, um schlussendlich nicht aus Prinzip unterzugehen, sondern mit Vernunft voranzukommen.