Umfrage in der PolitPro Community

Ergebnisse der Abstimmung und Kommentare aus der Community

Ergebnisse

Die Bundeswehr sollte ihren Einsatz in Mali beenden.

Stimme nicht zu
Stimme zu
20%
21%
17%
43%

Kommentare

0 PolitPro Nutzer
Wir müssen raus aus dem Bürgerkrieg. Niemanden hilft unsere Anwesenheit. Wir werden keinen dauerhaften Frieden erschaffen können, solange wir uns als ausländische Macht militärisch einmischen. Der einzige Grund warum wir in Mali sind, ist Frankreich und ihre Interessen am Uran. Frankreich zieht sich zurück, warum sollten wir dann noch bleiben?
0 PolitPro Nutzer
Aber bitte dieses Mal etwas koordinierter als in Afghanistan
0 Florian Quiram (Volt)
Themenpolitischer Sprecher Bildung und Digitalisierung (Baden-Württemberg)
Aus Volts Sicht braucht es zunächst eine Ergebnissoffene Evaluierung gemeinsam mit den internationalen Partnern über den aktuellen Stand und Ziele des Einsatzes und den dazu benötigten Mitteleinsatz. Am Ende dieses Prozess sollte eine gemeinsame Entscheidung über eine Fortsetzung oder Beendigung des Einsatzes stehen. In keinem Fall kann über diesen Einsatz national diskutiert und entschieden werden. Volt lehnt daher nationale Alleingänge bei einer Entscheidung ab.
0 PolitPro Nutzer
Es ist sehr interessant die Beiträge hier zu lesen. Scheinbar haben 90% der Nurzer die solche Beiträge verfassen entweder keine Ahnung oder wollen die Wahrheit nicht sehen. Von euch ist niemand Soldat, Politiker oder Zuvilist in den dortigen Regionen. Mali ist der gefährlichste Einsatz für westliche Armeen. Und es gibt dort viele Bürger die unsere Anwesenheit sehr schätzen. AKK macht einen guten Job. Aber man kann nie alles richtig machen. Grüße von einem nicht Linke-Wähler.
0 PolitPro Nutzer
Verteidigungsministerin hat objektiv keinerlei Qualifikationen für das Amt. Ich finde das grob fahrlässig von der Kanzlerin. Ich fremdschäme mich immer, wenn die was zu Kampfeinsätzen in Afghanistan sagen soll. Die armen Soldaten, das ist eine Zumutung.
0 PolitPro Nutzer
Der Einsatz muss beendet werden, es sei den es gäbe Zusicherungen aller Parteien, dass man einen Waffenstillstand einhält und verhandeln wird. Dann könnten wir als Ordnungsmacht vor Ort helfen. Ein Einsatz unter derzeitigen Bedingungen ergibt keinen Sinn. So bleibt nur ein Abzug und der sollte gut geordnet ablaufen.
0 PolitPro Nutzer
Was ist mit dem Einsatz in Kosovo, in dem die Bundeswehr (KFOR) seit 1999 ist?
1 PolitPro Nutzer
Auch hier gerne raus.
0 PolitPro Nutzer
Eine Verteidigungsarmee hat im Ausland nichts zu suchen. Beistand für Nachbarländer ist ok - aber Mali gehört definitiv nicht dazu
0 PolitPro Nutzer
Für jeden getöteten Terroristen gibt es mehrere getötete Zivilisten, deren Familien dann selbstverständlich und auch nachvollziehbarerweise gegen uns radikalisiert werden.
1 PolitPro Nutzer
So einfach ist die Rechnung halt leider nicht. Trotzdem bin ich ihrer Meinung, dass unsere Anwesenheit dort deutlich weniger Menschen hilft, als sie schadet.
0 PolitPro Nutzer
Wir führen dort keinen Krieg! Wir unterstützen den Aufbau von Polizei und Co. und stabilisieren den Staat und binden ihn enger an uns. Wer solche Missionen nicht haben will, nimmt billigend in Kauf, dass es nich länger dauern wird, bis die Staaten irgendetwas in Richtung Stabilität erreichen.
0 PolitPro Nutzer
*noch länger
1 PolitPro Nutzer
Also wie in Afghanistan? Der Einsatz dort war auch schon lange kein Kampfeinsatz mehr.
2 PolitPro Nutzer
Das Problem bei Afghanistan, war die Inkompetenz von Außenminister Heiko Maas und AKK
3 PolitPro Nutzer
Der Staat den wir „stabilisieren“ ist einer, der in unserem Interesse handelt statt im Interesse der Bürger Malis. Schluss mit den Raubtierinterventionen!
4 PolitPro Nutzer
Ich bin hier unsicher. Meines Wissens nach ist der Einsatz einfach nicht wirklich hilfreich. Viel vom Geld für Hilfe versickert bei den herrschenden zum Machterhalt.
5 PolitPro Nutzer
Der Einsatz dient nur dazu, die Interessen französischer Unternehmen zu verteidigen, die die Rohstoffe des Landes plündern. Die Bundeswehr muss da raus.